Man kann nicht früh genug anfangen...

"Feuer ist gefährlich" oder "Mit Feuer spielt man nicht" - so oder so ähnlich könnte ein Satz von besorgten Eltern sein, die ihren Kindern beibringen möchten, dass man nicht mit dem gefährliche Feuer spielen kann. Es ist zwar hell und leuchtet, aber es zerstörrt auch Häuser, Menschen und kann vieles kaputt machen.

Oder was macht eigentlich die Feuerwehr? Warum und für was ist sie da? Wie erreiche ich die roten Autos, wenn es brennt?

Seit 2015 können Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren dies auf spielerische Art und Weise bei der Feuerwehr Karben Mitte nun beigebracht bekommen. "Feuerwirbel", so lautet der offizielle Name der Kindergruppe Feuerwehr Karben Mitte.

Neben Basteln, ein Logo für die Gruppe oder jetzt in der Weihnachtszeit Plätzchen backen, bekommen die Kinder durch extra geschulte Feuerwehrfrauen und -männer, die Aufgaben der Feuerwehr oder "was tun wenns brennt" beigebracht. Eine Art Brandschutzerziehung mit Spielen und Basteln.

Auf dem Progamm für 2016 stehen unter anderem Punkte wie der Besuch bei der Polizei oder Rettungsdienst und noch vieles mehr.

Wem die Arbeit in der Feuerwehr Spaß macht, der kann dann selbstverständlich mit 10 Jahren in die Jugendfeuerwehr wechseln und mit 17 sogar in die Einsatzabteilung.


Wir haben Ihr Interresse geweckt?

Dann sind Sie herzlich eingeladen, mit Ihrer Tochter, Ihrem Sohn bei uns vorbeizuschauen. Anprechpartnerin für die Kindergruppe ist Dorit Schulz.

Die Kindergruppe trifft sich


jeden 2. und 4. Freitag im Monat

von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr

im Gerätehaus Am Breul 3


Einfach vorbeikommen, es lohnt sich.