Heckenbrand – Feuerwehr verhindert schlimmeres

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand eines Gebäude in der Industriestraße in Karben verhindert werden.

Feuerwehrmann bei Nachlöscharbeiten auf dem Dach des Gebäudes

Gegen 09:20 Uhr wurden die Feuerwehren Karben Mitte und Rendel am Freitag, 21.07.2017 zu einem Heckenbrand alarmiert. Als das erste Löschfahrzeug nach nur wenigen Minuten vor Ort eintraf, stand die Hecke bereits im Vollbrand. Das Feuer hatte außerdem schon auf ein benachbartes Gebäude übergegriffen. Umgehend wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Über mehreren Leitern verschafften sich die Feuerwehrkräfte Zugang auf das Dach des Gebäudes. „In letzter Sekunde konnte wir somit ein Übergreifen der Flammen auf das komplette Gebäude verhindern“, so Stadtbrandinspektor Christian Becker, „das hätte auch schnell in einer Katastrophe enden können.“ Insgesamt waren rund 20 Einsatzkräfte mit mehreren Löschfahrzeugen und der Drehleiter vor Ort.

Über die Schadenshöhe und die Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei Bad Vilbel hat die Ermittlungen aufgenommen.