Schwerer Verkehrsunfall am Ortseingang Ilbenstadt

Bildquelle: FNP

Am Sonntagabend, 19.03.2017 wurde die Feuerwehr Karben zusammen mit dem Rettungsdienst gegen 19:55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L3351 zwischen Burg-Gräfenrode und Ilbenstadt alarmiert. Ein 52-jähriger Florstädter wurde durch den Aufprall an einer Einmündung am Ortseingang von Ilbenstadt lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zuvor wurde mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Wrack befreit. Die ehrenamtlichen Helfer aus Karben öffneten zunächst die Beifahrerseite, um so einen Zugang zum Verletzten zu bekommen. Hierzu mussten das Dach und Teile des Beifahrersitzes aus dem Fahrzeug entfernt werden. Anschließend konnte der Eingeklemmte versorgt, befreit und aus dem Wrack gerettet werden. Ein weiterer Unfallbeteiligter VW Fahrer, ein 28-jähriger aus Karben, wurde leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Seine zwei Mitfahrer blieben unverletzt. An der Unfallstelle gelten aufgrund einer Baustelle derzeit geänderte Vorfahrtsregeln. Zur genauen Unfallrekonstruktion forderte die Polizei Mittelhessen einen Gutachter an. Die Landstraße war für die Dauer des Einsatzes, bei der auch die Freiwillige Feuerwehr Ilbenstadt vor Ort war, voll gesperrt.