Ölspur und Feuer neben Bahnstrecke

- Zwei Einsätze innerhalb weniger Stunden -


Am Donnerstag, 21.04.2016 wurde die Feuerwehr Karben Mitte gegen 19:00 Uhr zu einer Hilfeleistung in die Brunnenstraße alarmiert. Von dort zog sich eine längere Ölspur bis hin zur Industriestraße. Durch die eingesetzten Kräfte wurde diese mittels Ölbindemittel abgestreut. Die Strecke musste für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Verursacher konnte ermittelt werden.

Noch während des Einsatzes stellten die Feuerwehrkräfte gegen 21:00 Uhr eine größere Rauchentwicklung nahe der Max-Planck-Straße fest. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Christian Becker und Karben Mittes stellvertretende Wehrführer Christoph Häusler fuhren umgehend zur Erkundung in diese Richtung. Nahe der Bahnstrecke konnten sie insgesamt drei Brandstellen lokalisieren. Es handelte sich wohl um Müll, das dort durch Personen unerlaubt angezündet wurde. Durch den entstandenen dichten Rauch bestand die Gefahr, dass die Sicht des angrenzende Bahnverkehr beeinträchtigt werden könnte. Becker lies deshalb die Wehren Karben Mitte und Rendel alarmieren. Das Feuer konnte durch die Kräfte schließlich rasch gelöscht werden. Durch das zügige Handeln kam es zu keiner Beeinträchtigung des Bahnverkehrs.