Zwei Hunde nach Küchenbrand gerettet

An Heiligabend 2016 wurden die Feuerwehren aus Karben Mitte, Kloppenheim, Petterweil, die Stadtbrandinspektoren Christian Becker und Christoph Häusler, sowie ein Rettungswagen um kurz nach Mitternacht zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand nach Kloppenheim alarmiert. Aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Im Sauerborn“ drang starker Rauch raus. Die Wohnung musste durch die Feuerwehr zwangsgeöffnet werden. Glücklicherweise waren keine Bewohner mehr in der Wohnung. Durch die eingesetzten Kräfte konnte zwei Hunde gerettet werden. Diese konnten an die Nachbarn übergeben werden. Ein Brand in der Küche konnte rasch gelöscht werden. Nach intensiven Belüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Es entstand nur geringer Sachschaden.