Tierrettung - Hund in der Nidda

Am Mittwoch, 05.08.2015 wurden die Feuerwehr Karben Mitte, zusammen mit der Wehr aus Burg-Gräfenrode zu einer Tierrettung an die Nidda alarmiert. Eine Karbenerin ging gegen 12:45 Uhr mit ihrem Hund spazieren. Plötzlich sprang der Schäferhund in den Fluss und konnte durch das Frauchen nicht mehr gesichet werden. Beherzt alarmierte sie die Feuerwehr. Vor Ort entschied der Einsatzleiter und stellv. Stadtbrandinspektor Christian Becker, umgehend das komplette Flussufer abzusuchen. Während dessen erhielt die Hundebesitzerin einen erleichternden Anruf, ihr Hund würde nass vor ihrer Haustüre sitzen. Somit fand der Einsatz ein glückliches Ende.